Die blaue Stunde…

Ich muss gestehen. Ich hatte absolut keine Lust, beide Mädchen für diese Kälte warm anzuziehen. Ich wollte die kleine Fee in den Kinderwagen stecken und einfach mal in meinem Tempo laufen.  Ich wollte keinen Kinderspaziergang. Kein Schneckenhäuschensammeln. Kein Pfützenhüpfen. Und keine Diskussionen.  Ausserdem wollte Lily eh nicht nach draussen. Sie wollte ihre Autos waschen. Po,…

Das Glitzern…

Der Alltag zeigt sich gerade etwas grummlig. Er mault und schimpft und legt die Stirn in Falten und murmelt leise tststs.  Er verlangt so viel, oder jedenfalls denke ich das, und so wusle ich und werkle und manchmal, wenn ich kein Ende in Sicht sehe, maule ich gleich mit und stemme die Arme in die…

Die Leuchtturmwärter

Heute schreibe ich über ein Buch. Über die Leuchtturmwärter von Emma Stonex, erschienen im S. Fischer Verlag (Drei Männer, die spurlos von einem Leuchtturm verschwinden. Drei Frauen, die ihr Leben lang mit dem Rätsel kämpfen - so der kurze Klappentext). Ich liebte es! Es roch dunkel und nach Meer und las sich wie ein Traum.…

Die Nachthexe

Ah ja, meine Sehnsucht nach einer Nacht, die nur mir gehört, nach einer Dunkelheit, die heilt, und in der ich ganz ich sein kann, tief und friedlich und neu…  Wisst ihr noch?  Die Wahrheit ist: Ich wache.  Oder öfter noch: ich werde geweckt.  Manchmal sehe ich dann aus wie eine 129 jährige Hexe. Bucklig, Haare…

Spätsommergedanken (oder von der Angst, das Leben zu verpassen…)

Die Zeit lief. Der Spätsommer löste die Sommerregentage ab und machte es sich gemütlich, er brachte seinen weiten Himmel mit, sein goldenes, tanzendes Spinnwebenlicht und seine kühlen Nächte.  Erste Kürbisse wurden ausgestellt, wie kleine bunte Herbstboten. Äpfel hingen schwer an den Bäumen. Die kleine Fee wurde grösser und kräftiger und ich drückte sie fest an…

Well, hello there, restless wind It's been a long time since you`ve blown through these streets I really don`t mind If you pick me up off my feet just one last time And take me where you`ve gotta go See, I`ve been tied to a mast, anchored to ashore Buried in the earth, rooted to…

Alltagsrudern & Drachenzeiten

Hello! Ich bin’s. Die Queen des Alltags. Ähem, fast. Aber trotzdem bin ich erstaunt, wie leicht ich in den Alltag mit den beiden Mädels eingetaucht bin, jetzt, da Himselfs Vaterschaftsurlaub zu Ende gegangen ist, der Tag, den ich mehr befürchtete als… die Zahnarztkontrolle vielleicht, oder das unvermeidbare Eintrudeln der Steuerrechnung. Der Tag, der damals beim…

Nach dem Sturm…

Auf den Sturm folgte die Leere.  Ich horchte in sie hinein und legte meine Hand auf meinen leeren, stillen Bauch.  Er trauerte.  Er wabbelte.  Auf den Sturm folgte die Fülle.  Mit einer spektakulären Oberweite, Quarkwickeln und Pfefferminztee. Als ich am Morgen in den Spiegel blickte, schaute mir eine bisher von mir unbekannte Variante entgegen: müde,…

Vor dem Sturm…

Wir warteten. Und plötzlich hatten wir Zeit. Weite, endlose Zeit. Lily war bei ihrer Nana in den Ferien. Ich hatte immer mal wieder Wehen, die stärker wurden und regelmässiger - und dann, wie sie gekommen waren, wieder aufhörten. Ich schlief. Ich ass. Ich nahm ab und zu mal ein Bad. Ich lag in der Hängematte.…